Fit ins neue Jahr
– mit Zitrusfrüchten und Co.

Die Zeit nach dem Jahreswechsel ist alle Jahre wieder die Zeit der guten Vorsätze. Gesunde Ernährung nach den Feiertagen sowie mehr Zeit für Sport und Entspannung wünschen sich die meisten Menschen zum neuen Jahr.

Image

Das NOVUM-Müsli

Starten Sie den Tag mit einem ausgewogenen Müsli. Verfeinern Sie es mit Joghurt, Kefir oder Milch als Kalzium-Quelle und ergänzen sie es mit den beliebten Zitrusfrüchten. Die kalte Jahreszeit liefert uns viele natürliche Vitamin C Bomben. Besonders schmackhaft ist die Halbblutorange Tarocco, die aus Sizilien stammt und von den Italienern als die beste Orange angesehen wird. Das Müsli bietet einen wunderbaren Grundstock den Sie natürlich noch mit weiteren gesunden Zutaten wie Trockenfrüchten und anderen Südfrüchten ergänzen können.

Das Grundrezept: NOVUM-Müsli

Stöbern Sie in unserer Themenwelt „Fit ins neue Jahr“ und finden Sie alles um sich Ihr persönliches Müsli zusammenzustellen.

Die beliebtesten
Vertreter der Zitrusfrucht

Alle Zitrusfrüchte haben ihren Ursprung in Südostasien. Heutzutage werden sie aber überall auf der Welt angebaut. Zitrusfrüchte sind hervorragende Vitamin C Quellen. Schon eine Grapefruit oder zwei Orangen decken den Tagesbedarf. Auch gesundheitsfördernde, sekundäre Pflanzenstoffe sind in Zitrusfrüchten enthalten, wie zum Beispiel Flavonoide. Sie sollen helfen, die Zellen vor freien Radikalen zu schützen und Alterungsprozesse zu bremsen. Flavonoide kommen vor allem im weißen Gewebe unter der Schale von Orangen oder Clementinen vor, weshalb man dieses nicht vollständig entfernen sollte. Des Weiteren sind Zitrusfrüchte gute Lieferanten von Folsäure und Kalium.

Tipps zur Lagerung:
Zitronen, Limetten und Grapefruit sind sehr kälteempfindlich und gehören nicht in den Kühlschrank. Außerdem verlieren sie dort an Aroma. Ideal ist eine kühle Speisekammer oder ein kühler Keller. Die Früchte sollten offen gelagert werden und Luftkontakt haben.

Halbblutorangen – Tarocco

Sizilianische Tarocco Orangen werden von vielen Italienern als die besten Orangen angesehen. Das Fruchtfleisch ist mäßig pigmentiert und extrem zart. Tarocco Orangen sind mittelgroß. Mit zunehmender Reifung der Frucht tritt eine rötliche Färbung der Schale ein. Die Reifung der Tarocco Orange beginnt in den Hügelgebieten Mitte Dezember und endet im März.

Verwendungstipp:
Durch ihr leichte Bitternote passt sie hervorragend zu süßen und deftigen Gerichten als auch zu Salaten wie Chicorée und Chinakohl.

Image
Image

Blutorangen Moro

Tiefrotes Fruchtfleisch und der besonders ausgeprägte aromatische Geschmack kennzeichnen die Moro Blutorange. Die kernlose Frucht hat einen hohen Gehalt an Anthocyanen.

Verwendungstipp:
Sie sind sehr saftig und eignen sich besonders gut für frisch gepressten Saft. Die geschmackliche Perfektion Siziliens.

Orangen Navel

Sie soll aus einer Kreuzung von Mandarine und Pampelmuse entstanden sein. Sie ist groß, süß, saftig und enthält viel Vitamin C. Die kernlose Orange ist heute die am häufigsten angebaute Zitrusfrucht der Welt.

Verwendungstipp:
Aufgrund ihrer Süße eignet sie sich besonders gut zur Ergänzung des NOVUM-Müslis.

Image
Image

Clementinen

Die Clementine ist eine Hybride. Eine Kreuzung zwischen Mandarine und Pomeranze. Sie schmeckt süßlich und bildet im Vergleich zur Mandarine nur sehr wenig Kerne aus.

Kumquats

Die Kumquats, auch Zwergorange genannt, wachsen auf leicht dornigen Sträuchern, sind oval und nur rund 15 g schwer. Die Frucht wird mit Schale und Kernen gegessen. Die Schale schmeckt etwas herb und leicht bitter, das Fruchtfleisch sauer. Die Kumquat enthält viel Vitamin C und Kalium.

Verwendungstipp:
Kumquats passen ausgezeichnet zu Süßspeisen sowie zu Geflügel- und Wildgerichten.

Image
Image

Grapefruit

Nur eine Frucht enthält den Tagesbedarf an Vitamin C eines Erwachsenen. Grapefruit gelten als appetitanregend und darmreinigend, sollen bei Venenleiden helfen und stärken das Immunsystem. Die Grapefruit nie gemeinsam mit Medikamenten verzehren. Es kann zu gefährlichen Wechselwirkungen kommen.

Verwendungstipp:
Sie ist sehr saftig und ideal zum Saftpressen. Auf die Hälfte geschnitten lässt sie sich wunderbar auslöffeln und ergänzt jedes Frühstück.

Zitronen

Das saftige, saure Fruchtfleisch enthält Zitronensäure und viel Vitamin C.

Verwendungstipp:
Zitronen-Zesten (Zesten sind dünne Streifen der äußersten, farbigen Schicht aus der Fruchtschale) eigenen sich hervorragend zum Backen oder verfeinern von Speisen, da sie sehr aromatisch sind.

Image
Image

Limetten

Das meist kernlose grünliche Fruchtfleisch der Limette ist fast doppelt so saftig wie das der Zitronen, hoch aromatisch und stark sauer.

Verwendungstipp:
Die Limette ist ein idealer Partner für Cocktails und asiatische Gerichte.